*
MenueOben
blockHeaderEditIcon
Hauptmenue
blockHeaderEditIcon

Archiv Aktivitäten

Holzschnitzelaktion

Durch den tatkräftigen Arbeitseinsatz einiger engagierter Eltern und ihrer Kinder am Freitag, 27.09.13 von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr und am Samstag, 28.09.13 von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr wurden die Holzhackschnitzel auf dem Schulhof ausgetauscht.

Die Kinder genießen es, sich in den Pausen wieder richtig austoben zu können und Fußball zu spielen, ohne dabei total schmutzig zu werden. Der Schulhofschmutz bleibt draußen und die Klassensäle und Flure des Schulhauses sind wieder sauber, was für das Lernen viel angenehmer ist.
 
Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer für diese Unterstützung.



Jungen-Hallenfußballturnier 2012

Am 4.12.2012 trafen sich die Fußballmannschaften von insgesamt 6 Landauer Grundschulen in der Sporthalle der Grundschule Billigheim-Ingenheim, um die Stadtmeisterschaft im Hallenfußball auszutragen. Die Michael-Ende Grundschule belegte dabei mit 10 Punkten einen hervorragenden dritten Platz und verpasste nur knapp eine noch bessere Platzierung.
Für die Schule spielten Mika Walthaner aus der 3a, Ashvin Pathmanathan, Fabien Risbec, Nils Bissinger und Leon Voltz aus der 4a sowie, Nico Ehleider, Dennis Lambert, Noah Zimmel und Stefan Datkov aus der 4b.


Bilder zum vergrößern anklicken!
 

Projekttage und Schulfest "Wer hat an der Zeit gedreht?"

Projektleiter(innen)

Themen

Präsentationsformen

1

Frau Werner

Dinosaurier

Ausstellung

2

Frau Leonhardt

Mittelalter

Ausstellung

3

Frau Kirsch

Mit der Kamera durch die Zeit

Filmvorführungen und
VW-Bus im Pausenhof

4

Frau Föllinger

Ägypter

Ausstellung

5

Herr Korn

Ritter und Burgen

Ausstellung und
Ritterburg im Pausenhof

7

Frau Engel

Festung Landau

Ausstellung

8

Frau Eisenmann

Römer

Ausstellung

9

Frau Weigand

Als unsere Urgroßeltern noch Kinder waren

Ausstellung

Alle Kinder arbeiteten mit viel Freude und Interesse klassenstufenübergreifend in ihren Projektgruppen.

Die Präsentation der Projektergebnisse konnte am Samstag, 25. Mai 2013 bei zwar kühlem, aber dennoch „trockenem“ Wetter erfolgen. Es wurde viel erarbeitet, gebastelt, Ausflüge (Burgenbesichtigung, Museumsbesuch) und eine Stadtführung in Landau gemacht, Essen zubereitet, außerschulische Gäste eingeladen, ein Film gedreht, für die Schulhofgestaltung ein Bus und eine Ritterburg als Zaun gebastelt.

Nach der Eröffnung um 11 Uhr durch die Schulleiterin Frau Renate Weigand, einem Interview der „Römer“, einem
„mittelalterlichen Tanz“ und einem zum Motto passenden (umgedichteten) gemeinsamen Schullied „Wer hat an der Zeit gedreht“, gab es ein reichhaltiges Kuchenbuffet , Würstchen, Steaks und leckere Salate. Oberbürgermeister Schlimmer konnte nicht mitfeiern, wird aber der Michael-Ende-Grundschule demnächst einen Scheck in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender der Sparkasse Südliche Weinstraße in Höhe von 500 Euro für den Förderverein zukommen lassen.



Autorenlesung  Mai 2013                                     

Der Autor:   Ibrahima Ndiaye(Ibo)

Ibrahima “Ibo“ Ndiaye wuchs in Senegal (Westafrika) auf, studierte Germanistik (Deutsch), Romanistik Französisch, Italienisch) und Anglistik (Englisch) in der Hauptstadt Dakar. Mit 24 Jahren zog er in der Absicht, Deutsch noch besser zu lernen,
nach Deutschland und studierte an der Universität Saarbrücken. Nach dem Studium blieb er dort „hängen“. Heute arbeitet er als Schriftsteller, Erzähler, Botschafter für afrikanische Kultur, Trommellehrer und Tänzer. Bereits mit 20 Jahren als Germanistik-Student im Senegal begann Ibo seine schrift-stellerische Tätigkeit. Sie brachte ihm den 5. Preis beim Afrikanischen Literaturwettbewerb (Junge Reporter) im Auftrag von „Comité International de Langue Française“.
1998 erschien dann das erste deutschsprachige Märchenbuch „Ndumbelaan – das Reich der Tiere“ in Deutschland, woraufhin er in den Friedrich-Bödecker-Kreis des Saarlandes und auch des Bundesverbandes aufgenommen wurde.
2002 folgte ein weiteres Tiermärchen-Buch, „Amadou ma Amadou“. Wer schon immer wissen wollte, wie der Mensch zur Trommel kam und warum gerade Lipua-Lipua, eine kleine Taube, das Tapferste aller Tiere war, für den sind die Geschichten von Ibo zu den Themen Liebe, Freundschaft, Respekt vor dem Alter, Lebensweisen und Lebensweisheiten sehr interessant.
Und wer sich von Ibos Stimme in die afrikanische Märchenwelt versetzen lassen möchte, greift zu seinem Hörbuch „Und krik und krak – afrikanische Tiermärchen“.

Seine Werke:

Ndumbelaan – Im Reich der Tiere (1998), Taschenbuch
Amadou ma Amadou – Märchen aus dem Senegal (2002, Neuauflage 2009), Taschenbuch
Und krik und krak – afrikanische Tiermärchen (2009), Hörbuch
Und krik und krak – afrikanische Tiermärchen Teil 2, Hörbuch (Dez/2009)
Tanz der Löwen – afrikanische Lieder für Kinder, Ibrahima Ndiaye und Heinrich Herlyn, afrikanische Lieder
in Original-Sprachen mit Noten und Musik-CD,
Die Schlange, die Füße haben wollte – Märchen aus dem Senegal, Taschenbuch (2010)
Dikum Dakum – die geheimnisvolle Zauberformel, Bilderbuch (2010 im Bakame Verlag / Schweiz)
 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail